» Berichte


Monatsübung September 2012 Samariterverein Erlen und Umgebung

Das Thema der Uebung war die ATMUNG

Andi verteilte uns ein Blatt mit einigen Fragen rund ums Thema Atmung / Beatmung. Dabei ging es zum Beispiel um die Zusammensetzung der Luft, aber auch um die Pfötchenstellung. Wieviel Luft kriegt ein erwachsener Patient oder was sind Alveolen. Anschliessend besprachen wir Asthma und Hyperventilation. Was sind die Ursachen, wie werden diese beiden Atmungskrankheiten behandelt. Zum Schluss zeigte uns Andi ganz verschiedene Beatmungshilfsmittel. Da ist einmal das Beatmungstüchlein, die Laerdal Maske aber auch der Ambu Beutel. Jeder konnte die verschiedenen Hilfsmittel anschauen oder auch in die Hand nehmen. Auch ein wichtiges Thema ist die Abgabe von Sauerstoff mittels einer unter Druck stehenden Sauerstoff Flasche. Eigentlich ist die Handhabung einfach, passieren allerdings Fehler kann dies schnell verheerende Folgen haben.

Hansjörg Steffen


Monatsübung August 2012 Samariterverein Erlen und Umgebung

Thema: Verkehrsunfälle


Unfälle passieren immer und überall. Damit bei einem Unfall auch wirklich richtig reagiert und gehandelt werden kann, war das Thema der Vereinsübung ganz auf das Thema Verkehrsunfälle abgestimmt. Anhand von dargestellten Unfallsituationen ging es darum, die Unfallstelle korrekt abzusichern, sowie eine vollständige und richtige Alarmmeldung abzusetzen. Auch ist es wichtig, Folgegefahren zu erkennen und sich selbst zu schützen. Bei vielen Unfällen ist es so, dass neben dem Rettungsdienst und der Polizei, auch noch die Feuerwehr oder allenfalls die Chemie-und Oelwehr aufgeboten werden muss. Dabei spielt es keine Rolle auf welche Notfallnummer telefoniert wird. Alle Anrufe gelangen auf die kantonale Notrufzentrale in Frauenfeld, wo der Disponent die notwendigen Schritte einleiten wird. Ebenfalls in die sehr interessante und spannende Uebung integriert war die Feuerwehr Amriswil, die uns die Fahrzeuge sowie das Material vorstellte, das bei einem schweren Verkehrsunfall beigezogen wird. Die Feuerwehr ist bestens ausgerüstet und mit gut ausgebildetem Personal ausgestattet, um eine verletzte Person aus einem Fahrzeug zu bergen, oder auch das Fahrzeug aufzuschneiden. Wir Samariter hatten die Möglichkeit sämtliches Material anzuschauen, oder auch mal in die Hände zu nehmen, sowie den Angehörigen der Feuerwehr Fragen zu stellen.

Hansjörg Steffen


Es läuft weiterhin rund im Verein Auf Kreis folgt Kreis

Jahresversammlung 2012 Samariterverein Erlen und Umgebung Die Eckpunkte der diesjährigen Jahresversammlung waren einerseits der Präsidentenwechsel, andererseits die Verleihung der Ehrenmitgliedschaft an zwei sehr treue Vereinsmitglieder. Präsidentin Maria Kreis konnte an der Jahresversammlung vom 11. Februar im Restaurant Waage Mattwil die Kantonalverbandspräsidentin Hedi Helg, sowie Daniel Bischof und Anni Eugster vom SV Sulgen und Astrid Etter und Christina Schär vom SV Altnau herzlich begrüssen. Ebenfalls an der Versammlung anwesend waren die 5 Ehrenmitglieder Peter Bruhin, Maja Fratton, Werner Engeli, Trudi Oswald und Elisabeth Steiner. Obwohl es im Vorstand zu zwei Rücktritten gekommen ist, konnten beide Aemter wieder besetzt werden. Nach insgesamt 8 Jahren als Präsidentin hat Maria Kreis, Kümmertshausen ihr Amt abgegeben. Sie verbleibt weiterhin im Verein. Als neue Präsidentin wurde einstimmtig und mit grossem Applaus Claudia Kreis, Oberaach gewählt. Somit läuft es im Samariterverein im wahrsten Sinne des Wortes weiterhin rund. Anstelle von Vreni Wellauer, Holzhäusern wurde neu Andrea Schenk, Scherzingen als Vizepräsidentin gewählt. Somit setzt sich der neue Vorstand wie folgt zusammen. Präsidentin Claudia Kreis, Oberaach, Vizepräsidentin Andrea Schenk, Scherzingen, Kassierin Petra Hofer, Steckborn, Aktuar Hansjörg Steffen, Erlen, Techn. Leiter und Kursleiter Andreas Zbinden, Riedt, Materialverwalterin Conny Aeberhard, Riedt und Beisitzerin Heidi Haffa, Eckartshausen. Mit Sabine Frei, Ennetaach und Martina Hollenstein aus Riedt wurden zwei neue Mitglieder in den Verein aufgenommen. Sie wurden mit einem grossen Applaus in den Kreis der Samariterfamilie aufgenommen. Werner Engeli, Engishofen, Heinz Haffa, Eckartshausen und Maria Kreis, Kümmertshausen haben im Jahr 2011 sämtliche 12 Monatsübungen besucht. Sie erhielten für ihren lückenlosen Uebungsbesuch einen Gutschein überreicht. 11 Uebungen besucht haben Claudia Kreis, Oberaach, Andrea Schenk, Scherzingen und Andreas Zbinden, Riedt. Geehrt wurden zudem Astrid Ziegler, Birwinken für 15 Jahre, Marisa Kappeler, Engishofen für 20 Jahre und Berti Bruhin, Heldswil für 35 Jahre Vereinszugehörigkeit. Für ihre ausserordentlichen Leistungen über viele Jahre wurden Berti Bruhin, Heldswil und Vreni Wellauer, Holzhäusern mit grossem Applaus und einer schönen Urkunde als neue Ehrenmitglieder des Vereins bestimmt. Auch in diesem Jahr werden wiederum 12 interessante Monatsübungen durchgeführt. Ebenso findet am Sonntag, 26. August der eintägige Vereinsausflug statt. Am 22. Mai und am 02. Oktober finden in Erlen 2 Blutspende Aktionen statt. Schliesslich organisiert der Samariterverein Erlen am 19. November 2012 die Kantonale Samaritervereinspräsidenten Konferenz.

Hansjörg Steffen